Zurück zur Listenansicht

15.05.2020

Bitte beachten: Maskenpflicht im ÖPNV

Tageszusammenfassung für den 15. Mai 2020

TAGAKTUELL
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Bestätigte Corona-Infektionen / Todesfälle:
Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden seit gestern zwei neue Corona-Infektionen registriert. Damit beläuft sich die Anzahl positiv getesteter Menschen, die der Landkreis an das Landesamt für Gesundheit und Soziales gemeldet hat, jetzt auf 79 (Stand 15. Mai, 15.00 Uhr).
Zwei der Infizierten werden derzeit im Krankenhaus behandelt, übrige befinden sich in häuslicher Quarantäne. 66 Menschen sind inzwischen, seit Auftreten des ersten Infektionsfalls im Landkreis Ludwigslust-Parchim am 14. März, genesen.
An den Folgen einer Corona-Infektion sind im Landkreis Ludwigslust-Parchim bislang zwei Menschen verstorben.

Zur Arbeit der Testzentren:
Heute wurden in den Testzentren im Landkreis Ludwigslust-Parchim insgesamt 16 Menschen auf das Corona-Virus getestet, 9 in Ludwigslust und 7 in Parchim. Gestern wurden in den beiden Zentren insgesamt  9 Menschen getestet, 3 in Ludwigslust und 6 in Parchim. Seit dem 18. März bis einschließlich 15. Mai waren es insgesamt 1541 Personen.
Die Getesteten wurden von ihrem behandelnden Arzt an die Testzentren überwiesen. Die Gesamtzahl der bereits getesteten Personen im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist durchaus höher, da auch Hausärzte in ihren Praxen die erforderlichen Corona-Abstriche vornehmen. Dem Fachdienst Gesundheit des Landkreises werden nicht alle durchgeführten Tests mitgeteilt, lediglich die positiv Getesteten werden dorthin übermittelt.

Maskenpflicht im ÖPNV:
Aufgrund anhaltender Nachfragen weist der Landkreis Ludwigslust-Parchim noch einmal auf die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen im öffentlichen Personennahverkehr innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern hin: In allen Fahrzeugen zur Personenbeförderung im Linien- bzw. Gelegenheitsverkehr – z. B. Bussen, Taxen, Mietwagen (mit Fahrer) – müssen Fahrgäste eine Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) tragen.  Das gilt auch für das Fahrpersonal, wenn sie ständigen Kundenkontakt mit weniger als 1,50 Meter Abstand ohne andere Schutzmaßnahmen (z. B. Trennwände) haben.
Ausgenommen von dieser Pflicht sind nur Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch ärztliche Bescheinigung nachweisen können.
Diese Regelung ergibt sich aus § 8 Abs. 6 der aktuellen Corona-Übergangs-Landesverordnung; mehr dazu unter www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Das Bürgertelefon
des Landkreises Ludwigslust-Parchim (03871 722-8800) ist montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation
im Landkreis Ludwigslust-Parchim, Informationen zum MV-Plan, das aktuelle Corona-Update des Landrates, eine Übersicht über häufig gestellte Fragen (FAQ), Hilfeangeboten, weitere Telefon-Hotlines und vieles mehr bieten wir auf der Internetseite www.kreis-lup.de/corona

Kontakt für Rückfragen:

Landkreis Ludwigslust-Parchim

Andreas Bonin

Pressesprecher

03871 722-9203

andreas.bonin@kreis-lup.de